Computer

Bayern

Oberbayern: Durchsuchungen wegen Kinderpornografie

Teilen

Wegen des Verdachts auf Kinderpornografie haben Ermittler mehrere Objekte im nördlichen Oberbayern durchsucht. 

In den Landkreisen Erding, Freising und Ebersberg hätten Polizisten nach Hinweisen vom Bundeskriminalamt bei acht Männern einschlägige Chatprotokolle, Bild- und Videomaterial gefunden, teilte die Polizei am Montag mit. In einem unmittelbaren Zusammenhang stünden die Fälle aber wie bei vielen solcher Durchsuchungsaktionen in Bayern nicht.

Die Beschuldigten im Alter zwischen 19 und 58 Jahren werden verdächtigt, Abbildungen von sexuellem Kindesmissbrauch besessen und versendet zu haben. Die Ermittlungen dauerten am Montag an.

 

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.