Größerer Polizeieinsatz nach Drohung an Schule

Bayern

Polizeieinsatz in Nürnberg: Drohanruf an einer Schule

Teilen

Aufgrund eines Drohanrufs an einer Schule in Nürnberg ist die Polizei am Donnerstag mit zahlreichen Kräften dorthin ausgerückt.  

Man nehme die Mitteilung sehr ernst, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken mit. Es gebe derzeit keine Hinweise auf eine tatsächliche Amoklage. Zum Inhalt der Drohung machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Größerer Polizeieinsatz nach Drohung an Schule

Ein Polizist steht vor der Schule. Aufgrund eines Drohanrufs an einer Schule in Nürnberg ist die Polizei am Donnerstag mit zahlreichen Kräften dorthin ausgerückt. 

© Daniel Karmann/dpa
× Größerer Polizeieinsatz nach Drohung an Schule

Die Polizei hat das Gelände der Schule den Angaben zufolge weiträumig abgesperrt. Polizisten befänden sich auf dem Gelände und auch in der Schule, um beruhigend auf die Schülerinnen und Schüler in den Klassenräumen einzuwirken. Der Schulunterricht wurde laut Polizei gegen Mittag vorzeitig beendet und Schüler einiger Klassen verließen selbstständig das Gebäude. Schüler, die nicht abgeholt werden können und weiterhin verängstigt seien, könnten weiter in der Schule bleiben, hieß es.

Anlaufstelle für Eltern zur Betreuung 

An einem nahe gelegenen Platz wurde für Eltern eine Anlaufstelle mit Einsatzkräften zur Betreuung eingerichtet. Die betroffene Mittelschule befindet sich in der Nähe des Hauptbahnhofs von Nürnberg.

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.