Zug München Kinderwagen

Bayern

Zug-Horror in München: Kinderwagen von S-Bahn überrollt

Teilen

Am Münchener Hauptbahnhof hat eine S-Bahn der Linie S8 einen Kinderwagen überfahren.  

Dieser war glücklicherweise leer in das Gleisbett gerollt. Zwei Bahnmitarbeiter erlitten einen Schock, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Passanten am Bahnsteig wiesen den 42-jährigen Fahrer der S-Bahn auf den Vorfall am Dienstagnachmittag hin. Dieser bremste sofort, konnte den Aufprall aber nicht mehr verhindern. Eine 65 Jahre alte Frau soll den Kinderwagen kurz unbeaufsichtigt gelassen haben. Sie war mit ihren Enkelkindern unterwegs. Sowohl der S-Bahn-Fahrer als auch eine 59-jährige Mitarbeiterin der Bahn mussten wegen ihres Schocks abgelöst werden. Ihnen war zunächst nicht klar, dass der Kinderwagen leer war.

Zug München Kinderwagen
© Bundespolizei
× Zug München Kinderwagen
Ein Teil des Kinderwagens liegt noch am Bahnsteig, der Rest geriet unter den Zug.

 

Durch die Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Verzögerungen im Feierabendverkehr. Die Polizei geht davon aus, dass noch mehr Menschen durch den Vorfall einen Schock erlitten haben.

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.