Berlin

Über 40 verletzte Polizisten in Silvesternacht in Berlin

Teilen

Bei Angriffen in der Silvesternacht in Berlin sind nach jüngsten Angaben der Polizei 41 ihrer Einsatzkräfte verletzt worden. Auch die Feuerwehr beklagt Verletzte.

Zu der Schwere der Verletzungen konnte ein Polizeisprecher am Montagabend keine Angaben machen. Jedoch habe es im Zusammenhang mit den Vorfällen 159 Festnahmen gegeben, sagte der Sprecher. Es handele sich überwiegend um junge Männer beziehungsweise Jugendliche, hieß es. Ermittelt wird nicht nur wegen Angriffen auf Vollstreckungsbeamte, sondern auch wegen Brandstiftung, Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz oder Landfriedensbruchs.

Neue Intensität der Angriffe

Die Feuerwehr dokumentierte nach eigenen Angaben bei mindestens 38 Einsätzen Angriffe. Sie beklagte nach Angaben vom Sonntag 15 Verletzte.

Die Polizei war nach eigenen Angaben rund um den Jahreswechsel mit fast 1300 zusätzlichen Beamtinnen und Beamten im Einsatz. Die Intensität der Angriffe sei mit den Vorjahren nicht zu vergleichen, hieß es am Sonntag in der vorläufigen Bilanz zur Jahreswende. Mehrfach versuchten Menschengruppen laut Polizei, Barrikaden auf Straßen zu errichten.

 

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten