Breaking News

Bayern-Abgang am Deadline Day: Sabitzer zu Man United

Teilen

Der österreichische Fußball-Nationalspieler Marcel Sabitzer hat den FC Bayern München verlassen und spielt bis zum Saisonende auf Leihbasis für Manchester United. 

"Marcel hat uns erklärt, dass er sich mehr Spielzeit wünscht und überzeugt ist, sie bei United zu bekommen. Nach Rücksprache mit unserem Trainer Julian Nagelsmann haben wir dem Wunsch entsprochen und Marcel bis zum 30.6. an Manchester United ausgeliehen", sagte Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic in einer in der Nacht zu Mittwoch veröffentlichten Mitteilung des deutschen Rekordmeisters. In München steht Sabitzer noch bis 2025 unter Vertrag.

Sabitzer, der im Sommer 2021 zusammen mit Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig zu den Münchnern gewechselt war, tat sich bei den Bayern im Kampf um Startelf-Einsätze schwer. Die Situation könnte sich weiter verschärfen, wenn wie erwartet Konrad Laimer im Sommer ebenfalls aus Leipzig nach München wechselt.

 

 

 

Durch den langen Ausfall von Christian Eriksen braucht United Ersatz. Der 30-jährige Eriksen fehlt seinem Club verletzungsbedingt voraussichtlich bis Ende April oder Anfang Mai. Der dänische Nationalspieler hatte sich am Samstag während des FA-Cup-Spiels gegen den FC Reading (3:1) am Knöchel verletzt, nachdem er gefoult worden war.

Spielte zuletzt eine tragendere Rolle 

Sabitzer wurde bei den Bayern als Wunschspieler des Trainers verpflichtet. Nach einer schwierigen ersten Saison sah es im Sommer so aus, als würde der Österreicher in seiner zweiten Spielzeit eine tragendere Rolle spielen. Doch zuletzt musste er sich im stark besetzten Mittelfeld wieder mit der Rolle eines Ergänzungsspielers begnügen.

Die Münchner hatten am Dienstag João Cancelo von Manchester City verpflichtet. Vor dem Außenverteidiger hatte der FC Bayern im Winter schon Torhüter Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach und den zuletzt vereinslosen Daley Blind geholt. Sabitzer ist der erste Abgang in diesem Winter.

Quelle: dpa
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten