Polizei

Aktuell

Bub (3) von Auto erfasst: Familie rastet aus und attackiert Fahrerin

Teilen

Die Familie eines Dreijährigen hat in Saarbrücken eine Autofahrerin attackiert, nachdem diese den Jungen mit ihrem Wagen erfasst hatte.  

Das Kind sei zuvor zwischen parkenden Fahrzeugen auf die Straße gelaufen und bei dem Unfall leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Montagabend mit. Die 56-jährige Autofahrerin sei dann von den 32 und 45 Jahre alten Eltern und zwei Geschwistern des kleinen Jungen (16 und 20 Jahre) angegriffen und beleidigt worden. Sie sei in ihr Fahrzeug geflüchtet und habe sich dort einsperren müssen.

Bis zum Eintreffen der Polizei hätten die Familienmitglieder am Montagnachmittag weiter auf das Fahrzeug eingeschlagen, so dass es leicht beschädigt wurde. Auch ein 56-jähriger Unfallzeuge wurde den Angaben zufolge angegriffen.

Großes Polizeiaufgebot musste eingreifen

Nur mit einem starken Polizeiaufgebot, einer Sperrung der Unfallstelle und Platzverweisen habe die Situation unter Kontrolle gebracht und die Behandlung des Kindes im Rettungswagen ermöglicht werden können, teilte die Polizei weiter mit. Die Familie haben auch Polizisten beleidigt und bedroht.

Der Vater des Kindes sei schließlich auf der Polizei-Dienststelle über die strafrechtlichen Konsequenzen seines Verhaltens belehrt worden. Es gebe nun mehrere Strafanzeigen gegen die Familie des Jungen.

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.