FrXhasBWIBEgT2E.jfif

Aktuell

''Internationales Flair'': Düsseldorf führt arabische Straßenschilder ein

Teilen

Das Straßenbild der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf hat einen ''orientalischen Touch'' bekommen: Denn seit gestern zieren arabische Schriftzeichen den Namen der Ellerstraße - شارع إلَرْ .

Die Straße liegt im Viertel Oberbilk, wo viele Einwohner marokkanischen Wurzeln haben. Mit dem zweisprachigen Straßenschild soll das internationale Flair und die Vielfalt von Düsseldorf betont werden. Bereits vor einem Jahr wurde an der Immermannstraße ein Zusatz mit japanischen Schriftzeichen angebracht. Insgesamt sollen laut Beschluss des Integrationsrates zehn Straßenschilder in der Stadt zweisprachig ausgewiesen werden.

Der Ratsherr für Oberbilk, der Grünen-Politiker Charchira, zeigte sich begeistert und sprach von einem "symbolischen Ausdruck gesellschaftlicher Inklusion". Das zweisprachige Straßenschild soll zeigen, dass die Bewohner des Stadtteils stolz auf ihre Vielfalt sind und sich damit identifizieren. Dies ist ein wichtiger Schritt für mehr soziale Verantwortung und Integration, so der integrationspolitische Sprecher der Ratsfraktion. Mit diesen zweisprachigen Straßenschildern setzte Düsseldorf "ein starkes Zeichen für Toleranz und Zusammenhalt."

 

 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.