Aktuell

Horror-Mord: Erdrosselt und vom Balkon geworfen

Teilen

Genau am Freitag den 13. verschwand die 24-jährige Sabrina. Ihre Eltern und Freunde suchten vergeblich.

Rund 100 Stunden nach ihrem Verschwinden wurde der Leichnam gefunden, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Vom Dach eines Nachbargebäudes sah ein Polizist mit seiner Taschenlampe den leblosen Körper. In einem schwer zugänglichen Gebüsch unterhalb des Dachbalkons lag Sabrina. 

Nach einer Obduktion der Leiche erhärtet sich der Verdacht, dass die Frau vorsätzlich getötet wurde. Auch der 22-jährige Verdächtige, der der Lebensgefährte von Sabrina P. und Vater ihres zweiten Kindes sein soll, habe Angaben zur Tat gemacht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Der junge Mann befindet sich seit Mittwoch wegen Totschlags in Untersuchungshaft.

Heftiger Streit am Tag des Verschwindens

Offenbar kannten sich Täter und Opfer. Die Ermittler schließen nach eigenen Angaben eine Beziehungstat nicht mehr aus. Nun soll das Verhältnis der beiden und das Motiv ermittelt werden.

Beim 24-jährigen Opfer, das am Dienstag tot in Stockach (Kreis Konstanz) aufgefunden wurde, handelt es sich um die Mutter von zwei Kindern. Diese sind sicher untergebracht und werden betreut. Das zuständige Jugendamt ist eingeschaltet.

Laut Informationen des "Südkuriers" soll am Tag des Verschwindens ein schlimmer Streit zwischen den beiden ausgebrochen sein. Demnach soll sie eifersüchtig gewesen sein, er daraufhin ausgerastet und sie mit einem Kabel erdrosselt haben. Er soll bereits ein Geständnis abgelegt haben. 
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten