Aktuell

Pädophilie: Verurteilter Psychologe darf bald wieder Kinder therapieren

Teilen

Trotz einer Verurteilung wegen Kindesmissbrauchs kommt ein Psychologe bald wieder auf freien Fuß und darf dann wieder Minderjährige therapieren. 

Erst im Dezember 2020 verurteilte das Landgericht in Saarbrücken den inzwischen 77-jährigen Walter P. zu vier Jahren und drei Monaten Freiheitsstrafe wegen schweren sexuellen Missbrauchs. In den Jahren 2005 und 2006 verging er sich an einem damals 8-jährigen Jungen. Die drei Monate, die der Psychologe in U-Haft verbrachte, wurden ihm bei der Freiheitsstrafe angerechnet. 

Nächstes Jahr hat P. seine reguläre Freiheitsstrafe abgesessen, allerdings könnte er schon in diesem Frühjahr entlassen werden. Es besteht die Möglichkeit der 2/3-Entlassung, wie der Anwalt des Opfers, Christian Laue, gegenüber dem "Focus" erklärt. Die Wahrscheinlichkeit für eine frühzeitige Entlassung ist laut Laue ziemlich hoch. 

Psychologe darf wieder therapieren

Ein Berufsverbot für den Psychologen? Fehlanzeige. Lediglich männliche Patienten unter 14 Jahren darf P. nicht mehr therapieren. Jungen und Mädchen über 14 Jahren darf er, sobald er wieder auf freiem Fuß ist, wieder behandeln. Ob P. seine Approbation überhaupt noch besitzt, ist laut "Focus"-Recherchen unklar. 

Doch damit noch nicht genug. In einem 2019 veröffentlichten Buch "Cautio Criminalis 2.0" verteidigt der verurteilte Psychologe die Pädophilie. Er vergleicht die Missbrauchsprozesse der Neuzeit mit den Hexenprozessen der Vergangenheit. Er hält die Strafverfolgung pädosexueller für kontraproduktiv. 

Pädophile seien hilfreich für Kinder

Seine Argumente und Thesen stützt er auf veraltete und teils schon widerlegte "wissenschaftliche Erkenntnisse". Er schreibt, dass „Pädophile Kindern behilflich seien, sich vom Unbewussten und der 'großen Mutter' zu befreien". 

Die Mutter des Opfers ist über die vorzeitige Entlassung schockiert. „Jemand mit einer solchen Einstellung dürfte nicht mehr rauskommen und schon gar nicht therapieren dürfen."

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten