Aktuell

Schnee an Ostern? Experten warnen vor kaltem Frühling

Teilen

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) prognostiziert für Ostern in Deutschland Schnee und Kälte.  

Laut DWD-Experte Andreas Friedrich wird das Wetter im April kalt und wechselhaft. Die kommenden Tage werden etwas wärmer, aber stabile Frühlingstemperaturen lassen weiterhin auf sich warten. Stattdessen wird es in der Karwoche, vor allem am Ostermontag, Schneefälle in höheren Lagen geben. Aber auch in tieferen Lagen kann es vereinzelt Schnee oder Graupel geben. Insgesamt wird der April eher kühl und feucht bleiben.

Die Ursache für das schlechte Osterwetter ist eine stabile Kaltluftströmung, die in den nächsten Wochen über Deutschland bleibt. Wärmere Luftmassen aus dem Süden werden von dieser Strömung blockiert. Der DWD-Experte Friedrich betont jedoch, dass Prognosen für Ostern noch mit Unsicherheiten verbunden sind. Es könne noch Änderungen in der Wetterentwicklung geben.

Trotzdem sollten sich alle, die über die Osterfeiertage einen Ausflug planen, auf kühles und wechselhaftes Wetter einstellen. Es wird empfohlen, warme Kleidung und Regenschutz einzupacken. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten