Polizei Symbolbild DPA

Aktuell

Schuss-Attacke auf Hells-Angels-Rocker in Frankfurter Sushibar

Teilen

Mitten in Frankfurt, in einer belebten Sushi-Bar hörte man plötzlich einen Schuss. Er trifft einen 54-jährigen Mann, der Täter ist auf der Flucht. 

Gegen 22 Uhr kam es am Mittwochabend in der belebten Freßgass' zum Horror-Vorfall. Demnach ging der Täter ins Sushi-Lokal „Monchi's" und setzte einen Schuss ab. Ein 54-jähriger Mann wird am Unterschenkel getroffen, muss ins Krankenhaus, befindet sich aber außer Lebensgefahr, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Laut Informationen der BILD ist der Mann Mitglied der berüchtigtsten Biker-Gang „Hells Angel“.

Ein Überfallkommando eilte zum Tatort, sicherte das Gebiet mit schwerer Schutzausrüstung, doch vom Täter ist keine Spur. Zivilbeamte finden den Mann, der den Schuss abgab nicht. Einen kleinen Ermittlungserfolg konnte man jedoch verzeichnen. Rund 180 Meter entfernt von der Sushi-Bar fand man die Tatwaffe in einem Blumenkübel vor einem griechischen Restaurant. Dennoch gibt es viele Fragezeichen und oberste Priorität sei es nun, den noch flüchtigen Täter ausfindig zu machen. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.