Getötetes Baby  - Urteil im Prozess gegen Mutter erwartet

Aktuell

Totes Baby Rabea: Neun Jahre Haft für Mutter

Teilen

Im Prozess um den Tod des Säuglings Rabea hat das Landgericht Mönchengladbach die Mutter zu neun Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt. 

Außerdem ordneten die Richter am Donnerstag die Unterbringung der Angeklagten in einer psychiatrischen Klinik an. Ein Sachverständiger hatte bei der Frau eine schwere Persönlichkeitsstörung diagnostiziert. Die Staatsanwaltschaft hatte für die Angeklagte eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes gefordert.

Die 24-jährige Polin hatte im Prozess gestanden, ihr Baby nach der heimlichen Geburt getötet zu haben. Eine Flaschensammlerin hatte die kleine Leiche in einer Einkaufstasche in einem öffentlichen Mülleimer entdeckt. Ein DNA-Reihentest im Umfeld des Fundortes brachte die Ermittler schließlich auf die Spur der Angeklagten.

 

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.