de24live

Gianluca Vialli ist tot: Mit 58 Jahren an Krebs gestorben

Teilen

Trauer in der Fussballwelt. Der Italienische Ex-Stürmer Gianluca Vialli hat mit 58 Jahren den Kampf gegen den Krebs verloren. 

Mit Italiens Nationalteam feierte er 2021 den EM-Titel, im Dezember ließ Gianluca Vialli dann seine Aufgaben beim Verband ruhen. Nur rund drei Wochen später ist der Ex-Nationalspieler gestorben. 

Umgeben von seiner Familie ist er vergangenen Nacht gestorben, nachdem er fünf Jahre mit Mut und Würde gegen die Krankheit gekämpft hat. Bei Vialli war vor einigen Jahren Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert worden.

Dem Fussball gehen die Heroen aus. Italien beklagte vor drei Wochen bereits den Tod von Sinisa Mihajlovic, dem früheren Profi von Inter Mailand und zuletzt von 2019 bis 2022 Trainer von Bologna. Zum Auftakt der neuen Halbsaison beim Auswärtsmatch von Bologna in Rom wurde seiner mit einem grossen Transparent gedacht. Am 29. Dezember verstarb die brasilianische Legende Pelé. Und jetzt folgt ihm Gianluca Vialli. Er erlag am Freitag in einer Londoner Klinik einem Krebsleiden. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten