de24live

Kein Sieg für Klopp im 1000. Spiel: Remis gegen Chelsea

Teilen

Jürgen Klopp hat in seinem 1000. Fußballspiel als Profitrainer einen Sieg verpasst. 

Sein FC Liverpool kam am Samstag im eigenen Stadion nicht über ein 0:0 gegen den FC Chelsea hinaus. Damit verpassten es beide Topclubs, die in dieser Saison bislang weit hinter den Erwartungen bleiben, einen entscheidenden Schritt aus der Krise zu machen. Der Rückstand auf die internationalen Plätze wird für Liverpool und Chelsea immer größer.

Die Londoner erwischten den besseren Start. Der deutsche Nationalspieler Kai Havertz traf vermeintlich schon nach vier Minuten für die Londoner. Doch der Treffer zählte nicht, weil Havertz zuvor knapp im Abseits gestanden hatte - eine Millimeterentscheidung. Die Gäste blieben in der ersten Hälfte über weite Strecken das dominante Team, doch Zählbares sprang dabei nicht heraus.

Mudryk belebte Partie, aber ohne Torerfolg 

Nach 55 Minuten schickte Chelsea-Coach Graham Potter, der wie Klopp beim FC Liverpool einige Verletzungsausfälle zu beklagen hatte, den 100 Millionen Euro teuren Neuzugang Mychajlo Mudryk aufs Feld, der das Angriffsspiel seiner Mannschaft zunächst belebte, aber ebenfalls erfolglos blieb. Für Liverpool hatte Trent Alexander-Arnold nach rund 80 Minuten die beste Chance, schoss den Ball jedoch über das Tor.

In der umkämpften Schlussphase mit fünfminütiger Nachspielzeit vergaben beide Mannschaften Chancen auf den Sieg. Das torlose Unentschieden war insgesamt ein gerechtes Ergebnis, hilft aber keinem weiter.

Beide Teams bleiben im Mittelfeld 

In der Premier-League-Tabelle bleiben beide Teams nach dem Remis punktgleich mit 29 Zählern im Mittelfeld. Für Liverpool, das ein Spiel weniger absolviert hat als die Blues, war es nach zwei Auswärtsniederlagen das dritte Liga-Spiel in Folge ohne Sieg. Der FC Chelsea, in der letzten Woche noch siegreich gegen Crystal Palace, hat nur zwei seiner vergangenen elf Spiele gewonnen. 

 

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten