NRW

Leichen-Rätsel gelöst:
So kam es zum Unfall

Teilen

Das Rätsel um den mysteriösen Unfall, bei dem eine Leiche in einem ausgebrannten Auto entdeckt wurde, ist offenbar gelöst. 

Im Duisburger Fall eines ausgebrannten Autos mit einer Leiche am Steuer geht die Polizei von einem Suizid aus. Bei dem Toten handele es sich um den Halter des Autos, wie eine DNA-Analyse ergeben habe, teilte die Polizei in einer gemeinsamen Mitteilung mit der Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Ausgebranntes Auto
© Polizei Duisburg
× Ausgebranntes Auto

Nach Erkenntnissen der Ermittler habe er zuvor sein anderes Auto gesteuert, das ebenfalls am ersten Weihnachtsfeiertag in der Nähe des ausgebrannten Wracks entdeckt worden war. In der Wohnung des Mannes hätten die Beamten zusätzlich Hinweise gefunden, die auf Suizid hindeuteten.

 

Quelle: dpa

 

Sollten Sie depressiv sein oder Selbstmord-Gedanken haben, können Sie sich kostenlos unter der Hotline 0800–1110111 oder 0800–1110222 melden, um dort professionelle Hilfe von Beratern zu erhalten.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten