Fall des getöteten zwölfjährigen Mädchens aus Freudenberg

NRW

Fall Luise: Wer sind die Kinder, die töteten?

Teilen

Die Horror-Tat zweier Mädchen (12, 13) erschüttert ganz Deutschland und schlägt europaweit Schlagzeilen. Das ist bisher über die mutmaßlichen Täterinnen bekannt. 

Bezüglich des Tatmotives der zwei Mädchen, welche offenbar Luise (12) ermordet haben, hält sich die Polizei relativ bedeckt. „Gerade weil sie noch Kinder sind", will man auch die Täterinnen schützen, betont der Leitende Oberstaatsanwalt Mario Mannweiler. 

Allerdings kann man davon ausgehen - angesichts der vielen Stichverletzungen an dem Opfer -  „dass irgendwelche Emotionen eine Rolle gespielt haben". Die Teenager haben die Tat gestanden. 

Die beiden Mädchen sind indes von ihren Familien getrennt worden. Sie seien „außerhalb des häuslichen Umfeldes untergebracht", heißt es seitens des zuständigen Kreises Siegen-Wittgenstein. Ebenso besuchen sie nicht mehr ihre bisherigen Schulen. 

Dennoch bestehe weiterhin Kontakt zwischen den mutmaßlichen Täterinnen und ihren Eltern. „Der Kontakt zur Familie ist aufgrund des jungen Alters der Mädchen für die Entwicklung einer gelingenden Unterstützung sehr bedeutsam und wird insofern unterstützt.", so der Kreis. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.