Landwirte protestieren zur Umweltministerkonferenz

Politik

Grünen-Minister treten nicht bei Hessen-Wahl an

Teilen

Hessens Umweltministerin Priska Hinz und Sozialminister Kai Klose werden bei der hessischen Landtagswahl im kommenden Jahr nicht mehr als Abgeordnete kandidieren.  

Das kündigten die beiden Grünen-Politiker am Freitag in einem Schreiben an die Parteimitglieder an, das der Deutschen Presse-Agentur vorlag. «Nach reiflicher Überlegung haben wir beide uns entschlossen, nach vielen Jahren hauptberuflicher Tätigkeit für Bündnis 90/Die Grünen Hessen zu dieser Landtagswahl nicht mehr anzutreten», heißt es.

Die Grünen sind in Hessen Regierungspartner der CDU. Gewählt wird der neue Landtag voraussichtlich im Herbst 2023.

«Nach vier Jahrzehnten aktiver grüner Politik möchte ich mehr selbstbestimmte Zeit für meine Familie und vor allem meine Enkelkinder, aber auch meine eigenen Hobbys haben», wurde Priska Hinz zitiert. Die 63-Jährige ist seit 2014 Ministerin in Hessen für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Der 48-jährige Kai Klose ist seit 2019 Landesminister für Soziales und Integration. In seinem Ministerium ist auch das Gesundheitsressort angesiedelt.

 

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.