Klausurtagung des Bundeskabinetts

Politik

Trotz Teuerungskrise: Regierung tagt im Luxus-Schloss

Teilen

Man gönnt sich ja sonst nichts: Die deutsche Bundesregierung trifft sich mitten in der Teuerungs-Krise, in der Hunderttausenden das nötige Geld für ihr Leben fehlt, in einem Luxus-Schloss. 

Im noblen Schloss Meseberg, knapp 10 Kilometer außerhalb von Berlin, genießen Kanzler Scholz und sein Kabinett das Ambiente eines wunderschönen Barock-Schlosses – mit noblen Prunkräumen für die Besprechungen und teuren Luxus-Suiten für das Übernachten.

Das Schloss wird von der deutschen Regierung als „Gästehaus“ finanziert, zuletzt mit 65 Millionen Euro für die Renovierung. Deshalb sind die Übernachtungspreise sehr moderat: Jede Suite kostet pro Regierungs-Mitglied nur 200 Euro.

Mit allem Drum und Dran (Menues, Spa, Security, gesamtes Personal) werden für die Klausur rund 100.000 Euro an Kosten anfallen, berichten Insider. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.