Wagenknecht Schwarzer

Umfragen

39 Prozent der Deutschen unterstützen Wagenknechts Friedens-Petition

Teilen

Laut einer exklusiven INSA-Umfrage für das Interview-Portal ''Schuler! Fragen, was ist'' befürworten 39 Prozent der Deutschen das von der Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht und der Frauenrechtlerin Alice Schwarzer gestartete ''Manifest für Frieden''.

Der Umgang mit dem Ukraine-Krieg spaltet Deutschland. In einem gemeinsamen "Manifest für den Frieden" warnen Wagenknecht und Schwarzer vor einer "Rutschbahn Richtung Weltkrieg und Atomkrieg".

Umfrage

Auf die Frage "Wie stehen Sie zu diesem Manifest?“ antworteten 39 Prozent, dass sie dem Manifest „zustimmen“ oder „eher zustimmen“. 38 Prozent lehnen den Vorstoß ab oder lehnen ihn „eher ab“ (9 Prozent egal, 11 Prozent „weiß nicht“, 3 Prozent keine Angaben). Damit stimmt laut der INSA-Umfrage sogar eine relative Mehrheit der Friedensinitiative zu.

Interessant: Bei den Befürwortern sind Frauen klar in der Mehrheit (45 Prozent), bei den Männer stimmten nur  34 Prozent zu. In Ostdeutschland findet das Manifest mehr Zustimmung als im Westen (48 zu 37 Prozent). Der Großteil der Befürworter verortet sich selbst politisch "rechts der Mitte". Bei den Parteien dominieren Anhänger der Linken und der AfD mit jeweils 67 Prozent Zustimmung. Die Grünen bilden das Schlusslicht.

Sahra Wagenknecht und Alice Schwarzer haben zu einer Demonstration am 25. Februar am Brandenburger Tor aufgerufen. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.