Sachsen

Lotto-Spieler aus dem Vogtland gewinnt knapp 2,2 Millionen

Teilen

Ein Lottospieler aus dem Vogtland hat am Samstag beim Spiel 77 knapp 2,2 Millionen Euro abgeräumt.  

Die genaue Summe beträgt 2.177.777 Euro, teilte Sachsenlotto am Montag in Leipzig mit. Der Mann könne nun ganz entspannt seine Gewinnüberweisung abwarten, da er als Dauerspieler das Geld direkt auf sein Konto überwiesen bekommt, hieß es. Von dem Glückspilz ist nur bekannt, dass er schon seit 2004 das Dauerspiel nutzt.

Dritter sächsischer Lottomillionär in diesem Jahr 

Nach Angaben von Sachsenlotto ist er der dritte sächsische Lottomillionär in diesem Jahr. Seit der Wende gab es damit 160 Millionengewinne im Freistaat. Sachsenlotto-Geschäftsführer Frank Schwarz blieb zuversichtlich: «Ich bin sicher, dass den Sachsen das Lotto-Glück weiterhin treu bleibt und wir in diesem Jahr noch zahlreiche weitere Gewinner beglückwünschen können.»

Spiel 77 ist eine Nummernlotterie mit festen Gewinnquoten; je mehr Ziffern in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen, desto höher ist der Gewinn. Von 5 Euro für eine richtige Endziffer in Gewinnklasse 7 bis zur ersten Gewinnklasse – in dieser können mindestens 177.777 Euro gewonnen werden. Es kann sich aber auch - wie im Fall des Vogtländers - ein Jackpot aufbauen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten