Sachsen

U-Haft: Schleuser in
Görlitz festgenommen

Teilen

Die Bundespolizei hat in der Nähe von Görlitz einen mutmaßlichen Schleuser festgenommen. 

Dem 36-jährigen Verdächtigen wird vorgeworfen, mit seinem Auto fünf syrische Männer über die Grenze bei Ludwigsdorf gebracht zu haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Laut einem Sprecher wurde der Mann am Sonntag auf der A4 bei Kodersdorf festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den in Baden-Württemberg lebenden Mann. Er sei bereits im Oktober bei Passau beim Schleusen ertappt worden.

Nach Angaben der Bundespolizei wurden über die Weihnachtsfeiertage von Samstag bis Montag in Görlitz und auf der Autobahn bei Kodersdorf insgesamt 31 geschleuste Menschen aus Syrien, Ägypten, Afghanistan und aus Turkmenistan in Gewahrsam genommen. Die meisten seien über die Balkanroute nach Deutschland gekommen, hieß es.

 

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten