20230306_66_704765_y2matecom_-_Jeff_Bezoss_127m_417ft_Sailing_Yacht_Koru_having_a_first_day_of_sea_trials_1080p.jpg

Society

Jeff Bezos Skandal-Yacht sticht ins Meer Richtung Nordsee

Teilen

Die neue Yacht des Amazon-Gründers Jeff Bezos geriet in Verruf als bekannt wurde, dass eine denkmalgeschützte Brücke in Rotterdam abgebaut werden soll, um das Schiff aus der Werft befördern zu können. Jetzt ist sie ins Meer gestochen und ist an Luxus kaum zu übertreffen.  

Eine niederländische Yacht-Webseite veröffentlichte erste Aufnahmen der neuen Skandal-Yacht des Mulit-Milliardärs Jeff Bezos, die gerade am Weg zur Nordsee ist. Knappe 500 Millionen Euro musste der Amazon-CEO hinblättern, um das "Boot" seiner Träume zu ergattern. Für den Mann, dessen Vermögen auf rund 200 Milliarden (!) Dollar geschätzt wird, fast schon ein Schnäppchen. 

Helikopter-Landeplatz, ein kleinere Begleichtschiff, Pool. Die Liste an Luxus-Elementen auf der Segel-Yacht könnte wohl ewig weitergehen. Nach der Ankündigung, eine historische Brücke von den Transport abbauen zu wollen, kam es zu heftigen Widerständen aus der Bevölkerung. Es wurde sogar gedroht, das Schiff mit faulen Eiern zu bewerfen. Die Werft ruderte daraufhin wieder zurück und entschied, die denkmalgeschützte Brücke in Rotterdam in einem Stück zu belassen. Wie genau der Transport dann schlussendlich stattfand, ist derweil unbekannt. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten