Harry Meghan

Society

Kiss-Cam-Fiasko bei Lakers-Spiel: Meghan lässt Harry abblitzen!

Teilen

Autsch, das tat wohl weh. Meghan lässt Prinz Harry vor laufenden Kameras abblitzen - und 20.000 Menschen sehen zu.

Beim Spiel der Los Angeles Lakers gegen die Memphis Grizzlies gab es prominenten Besuch. Prinz Harry und seine Frau Meghan waren im Stadion vor Ort, um den Basketball-Superstar Lebron James hautnah zu erleben. Und wie es der Zufall so wollte, fiel die legendäre "Kiss Cam" in der Halbzeitpause genau auf die beiden. 

 

Die "Kiss Cam" filmt zur Unterhaltung der Zuseher immer zwei Personen, welche sich dann vor den Augen aller anderen Stadion-Besucher küssen sollen. Doch Meghan schien wohl kein Interesse an einem netten Küsschen mit ihrem Prinzen zu haben. Vor laufender Kamera erteilte sie Harry eine Abfuhr, wandte sich ab und lachte dabei. Harry nahm es sportlich, verzog offenbar spaßeshalber schockiert das Gesicht.

Mehr zu den Royals:

Was die beiden danach hinter verschlossenen Türen in ihrer Traumvilla in den USA besprochen haben, bleibt wohl ein Geheimnis. Eine öffentliche Bloßstellung wie diese, könnte aber doch zu einem kleinen Nachspiel geführt haben. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.