Society

Mit 79 Jahren: Robert De Niro ist zum siebten Mal Vater geworden

Teilen

Als Leinwand-Mafioso wurde er bekannt, zuletzt machte er vor allem mit Comedy Kasse. Trotz seiner 79 Jahre steht Robert De Niro noch immer im Leben. Auch privat. 

Oscar-Preisträger Robert De Niro (79) ist nach eigenen Angaben zum siebten Mal Vater geworden. Im Interview mit einer TV-Reporterin von ET Canada zu seinem neuen Film "About My Father" gab der Hollywood-Star ("The Irishman", "Taxi Driver") die Vaterschaft bekannt. Nach seinen sechs Kindern gefragt, korrigierte der Schauspieler die Reporterin, es seien sieben. Er sei gerade wieder Vater geworden, sagte De Niro, ohne aber weitere Einzelheiten zu nennen. Sein Sprecher, Stan Rosenfield, bestätigte am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur das siebte Kind. Angaben zur Mutter oder zum Geschlecht des Kindes machte er nicht.

 

De Niros älteste Kinder Drena (51) und Raphael (46) hat er mit seiner Ex-Frau Diahnne Abbott. Die Zwillingssöhne Julian und Aaron (27) sind von seiner damaligen Freundin Toukie Smith, Sohn Elliot (25) und Tochter Helen (11) hat er mit seiner Ex-Frau Grace Hightower. Nach mehr als 20 Jahren Ehe hatte sich das Paar 2018 getrennt. Seit einiger Zeit spekuliert der Boulevard darüber, wer De Niros neue Partnerin ist.

De Niro gilt als einer der größten Schauspieler Hollywoods - ein Experte für Außenseiter, gebrochene Charaktere und Menschen am Rande der Gesellschaft. Völlig in seinen Figuren aufzugehen war seine besondere Kunst. Besonders in seinen frühen Arbeiten bereitete er sich mit unendlicher Akribie auf seine Rollen vor. Für den Film "Wie ein wilder Stier" (1980), der die Lebensgeschichte des Boxers Jake LaMotta erzählt, nahm er fast ein Jahr lang Unterricht bei der Boxlegende.

Um in der zweiten Filmhälfte den alternden Champion überzeugend spielen zu können, legte er 25 Kilogramm Gewicht zu. Die Mühe lohnte sich: Für das Boxer-Porträt wurde der Schauspieler mit einem seiner insgesamt zwei Oscars ausgezeichnet. Schon 1975 hatte er für seinen Auftritt als Vito Corleone in Francis Ford Coppolas vielfach preisgekröntem Werk "Der Pate II" den begehrten Filmpreis als bester Nebendarsteller erhalten. De Niro lernte dafür monatelang den sizilianischen Dialekt.

In den vergangenen Jahren machte der 79-Jährige als Comedy-Star kräftig Kasse. In der Erfolgskomödie "Reine Nervensache" mimte er einen für die Psychiater-Couch reifen Mafiaboss. In "Meine Braut, ihr Vater und ich" und den zwei Hit-Sequels ist er der unmögliche Schwiegervater, in "Immer Ärger mit Grandpa" (2020) ein Opa, der in einen Kleinkrieg mit seinem Enkel verwickelt wird.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten