Film "Manta Manta · Zwoter Teil"

Society

Til Schweiger über 'Manta Manta': 'Wir wollten keinen Woke-Film machen'

Teilen

Til Schweiger (59) wollte die Fortsetzung von "Manta Manta" bewusst nicht zu sehr an den Zeitgeist anpassen.  

"Wir wollten aus "Manta Manta - Zwoter Teil" keinen Woke-Film machen", sagte der Schauspieler und Regisseur der Deutschen Presse-Agentur in Köln. "Und wie sich gezeigt hat, nimmt das Publikum das mit großer Erleichterung auf. Auf der Party nach der Uraufführung sind ganz viele Leute zu mir gekommen und haben gesagt: "Das war so herrlich unwoke!""

Film

Die Schauspieler Luna Schweiger (Tochter von Til) (l), Til Schweiger (M) und Tina Ruland (r) kommen zu Premiere des Films "Manta Manta · Zwoter Teil".

© Henning Kaiser/dpa
× Film

Mitarbeiter forderten E-Auto im Film 

Im Vorfeld hätten viele Mitarbeiter zu ihm gesagt: "Da muss ein Elektro-Auto rein." Dazu sei seine Haltung gewesen, dass sich die Charaktere in der Zwischenzeit schon weiterentwickelt hätten, aber noch erkennbar bleiben müssten. "Alles andere wäre auch absolut nicht glaubwürdig."

Schweiger war vor mehr als 30 Jahren mit der Ruhrpott-Komödie "Manta Manta" bekannt geworden. Am Donnerstag (30. März) kommt die Fortsetzung "Manta Manta - Zwoter Teil" in die Kinos.

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.