Vor dem Grand Prix von Bahrain

Sport

Alsonso Best-Zeit bei Training in Bahrain

Teilen

Alonso auch im Formel-1-Abschlusstraining an der Spitze. Der Spanier ist in super Form und auch bei allen Qualifikationen die Nase vorne.

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hat im Aston Martin auch im Abschlusstraining zum Grand Prix von Bahrain das Tempo vorgegeben. Für den zum Saisonstart überraschend starken englischen Rennstall raste der Nachfolger des zurückgetretenen Sebastian Vettel in 1:32,340 Minuten zur Bestzeit. 

Der Spanier verwies vor der Qualifikation am Samstag (16.00 Uhr MEZ/Sky) Weltmeister Max Verstappen im Red Bull hauchdünn auf den zweiten Rang (+0,005 Sekunden). Dritter bei fast 40 Grad Streckentemperatur in Sakhir wurde Verstappens Teamkollege Sergio Perez (+0,106 Sekunden). Alonso hatte schon tags zuvor die Bestzeit hingelegt.

Die Zeiten besitzen allerdings nur bedingt Aussagekraft, denn die Qualifikation und das Auftaktrennen am Sonntag (16.00 Uhr MEZ/Sky) werden unter Flutlicht ausgetragen. Aston Martin hat allerdings gezeigt, dass sie über den Winter starke Fortschritte im Vergleich zur schwierigen vergangenen Saison gemacht haben.

Rückkehrer Nico Hülkenberg beendete das letzte Training zum Grand Prix von Bahrain auf Platz 15. Dem 35-Jährigen fehlten im Haas 1,083 Sekunden auf Spitzenreiter Alonso.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.