Sport

Bayern einigt sich mit Tottenham auf Ablöse für Kane

Teilen

Der FC Bayern erzielt übereinstimmenden Medienberichten zufolge den Durchbruch im Transferpoker um Harry Kane. Der englische Nationalspieler muss nur noch sein Ja-Wort geben. 

Der FC Bayern hat sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge mit Tottenham Hotspur auf einen Transfer von Starstürmer Harry Kane geeinigt. Die Entscheidung über einen Wechsel zum Fußball-Bundesligisten liege nun beim 30 Jahre alten Engländer, berichtete zuerst das Portal «The Athletic» am Donnerstag unter Berufung auf Quellen in Deutschland. Demnach habe der Londoner Club am Mittwoch ein Angebot der Münchner von angeblich umgerechnet mehr als 100 Millionen Euro akzeptiert. Auch der Pay-TV-Sender Sky berichtete darüber.

Mit einer Verpflichtung würden die Bayern die größte Baustelle ihres Kaders schließen. Kane würde der teuerste Zugang in der Vereinsgeschichte der Münchner werden und absehbar zum Topverdiener aufsteigen. Er hatte zuletzt auf eine Entscheidung noch vor Beginn des Starts in der Premier League an diesem Wochenende gedrängt.

Kane hat in Tottenham noch einen Vertrag bis zum Sommer 2024. Die Spurs, allen voran Club-Besitzer Joe Lewis, waren aber nicht bereit, ihren Stürmer ablösefrei zu verlieren. Lewis hatte daher einen sofortigen Verkauf von Kane gefordert, falls dieser sich weigere, ein neues Arbeitspapier in London zu unterzeichnen.

Der Angreifer hatte in der Premier League seit Jahren konstant abgeliefert. Allein in der vergangenen Spielzeit kam er in 38 Liga-Partien auf 30 Treffer, nur Erling Haaland (36 Tore) von Meister Manchester City war besser. Allerdings spielt Kane für Tottenham und damit in einer deutlich schwächer besetzten Mannschaft.

Mit insgesamt 213 Toren steht er in der ewigen Liste der besten Premier-League-Torschützen nur noch hinter Alan Shearer (260). Auch im Nationalteam trifft der Rekordtorschütze verlässlich. Und es ist genau diese Verlässlichkeit, die ihn für die Bayern unter anderem interessant gemacht hat. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten