Sport

EHC Red Bull München holt vierte Eishockey-Meisterschaft

Teilen

Der EHC Red Bull München ist zum vierten Mal nach 2016, 2017 und 2018 deutscher Eishockey-Meister.  

München. Mit dem 3:1 (1:1, 0:0, 2:0) gegen den ERC Ingolstadt gelang den Münchnern am Sonntag daheim im fünften Playoff-Finale der entscheidende vierte Sieg. Die Ingolstädter verpassten damit ihren zweiten Titel nach 2014.

Ty Ronning brachte die Gäste zwar in der siebten Minute in Führung. Maximilian Kastner (13.), Andreas Eder (52.) in Überzahl und Filip Varejcka (59.) per Schuss ins leere Tor sorgten aber für die Wende zugunsten des Favoriten, der nur das dritte Spiel der Serie 3:4 verloren hatte. Zuvor hieß es 2:1 und 7:1 sowie am vergangenen Freitag 3:0 für das beste Team der Hauptrunde. Für Münchens Trainer Don Jackson ist es bereits die insgesamt neunte deutsche Meisterschaft. Jackson war auch mit den Eisbären Berlin erfolgreich.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten