Konstantinos Mavropanos

Sport

Eintracht an VfB-Verteidiger Mavropanos interessiert

Teilen

Eintracht Frankfurt treibt die Personalplanung für die nächste Bundesligasaison voran.  

Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung vom Freitag sind die Hessen an Konstantinos Mavropanos vom VfB Stuttgart interessiert. Der 25-jährige griechische Innenverteidiger sei ein Kandidat als neuer Abwehrchef beim Europa-League-Sieger. Sein Vertrag beim VfB Stuttgart, der am Samstag (15.30 Uhr/Sky) zum Fußball-Bundesligaspiel in Frankfurt erwartet wird, hat noch eine Laufzeit bis 2025.

Im Winter hatten die Schwaben ihn nicht an Inter Mailand transferiert, obwohl der italienische Erstligist mehr als 15 Millionen Euro geboten haben sollen. Auch Atlético Madrid und der VfL Wolfsburg sollen an dem griechischen Nationalspieler interessiert sein.

Fortgeschritten ist nach Informationen von Sport1 eine Verpflichtung von Omar Marmoush vom VfL Wolfsburg. Demnach soll der 24-jährige Stürmer bereits einen Medizincheck am Main absolviert haben. Er könnte ablösefrei zu den Hessen wechseln. Der Ägypter bestritt in dieser Saison 22 Partien für die Niedersachsen, zuletzt erzielte er ausgerechnet im Duell gegen die Eintracht (2:2) seinen vierten Saisontreffer. VfL-Trainer Niko Kovac soll vergebens um eine Verlängerung des auslaufenden Kontrakts gekämpft haben.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.