WM 2022 England - Frankreich

Sport

Argentinien attackiert Frankreich-Star Mbappé

Teilen

Auf der Pressekonferenz vor dem WM-Endspiel in Katar kommt es zu einem Eklat. 

Argentiniens Torwart Emiliano Martinez (30) schießt gegen Superstar Kylian Mbappé. Dieser habe gar nicht genug Ahnung von Fußball. Grund für die Attacke des Argentiniers ist eine frühere Aussage des Frankreich-Stars.

Martinez sagte wörtlich: „Mbappé weiß nicht genug über Fußball, er hat noch nie in Südamerika gespielt. Wer diese Erfahrung nie gemacht habe, könne auch „nichts sagen. Aber das ist nichts. Sie wissen, dass wir ein Weltklasse-Team sind und dafür respektieren sie uns. Ich habe gehört, was er gesagt hat, aber Argentinien und Brasilien haben Spieler mit großartiger Qualität und Talent. Wir spielen wie die meisten Brasilianer in Europa. Ich fand einfach, dass das ein unfairer Kommentar war.“ 

Mbappé hatte gegenüber „TNT Brazil“ gesagt, dass Frankreich Weltmeister wird, weil "der südamerikanische Fußball nicht die Qualität hätte, wie der europäische." Die Aussage sorgte in Argentinien aber auch im Nachbarland für Empörung. „In Südamerika ist der Fußball nicht so weit fortgeschritten wie in Europa“, so Mbappé weiter. „Deshalb haben bei den letzten Weltmeisterschaften immer die Europäer gewonnen. Argentinien und Brasilien spielen nicht auf einem hohen Niveau, um zur Weltmeisterschaft zu kommen. Wir haben zum Beispiel die Nations League. Wenn wir zur WM kommen, werden wir bereit sein.“ 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.