Fussball

Bayern München wollte Haaland mit einem Jahresgehalt von 35 Millionen Euro locken

Teilen

Medienberichten zufolge hat der FC Bayern München ein sehr hohen Angebot gemacht, um Erling Haaland von Borussia Dortmund zu verpflichten.  

Das Angebot soll ein Jahresgehalt von rund 35 Millionen Euro für den norwegischen Stürmer enthalten haben. Kombiniert mit fünf Jahren im avisierten Langzeitvertrag wäre der FC Bayern auf ein Gesamtvolumen von einer Viertelmilliarde Euro gekommen.

Laut Informationen von Kicker soll der FC Bayern versucht haben, Haaland mit einem sehr hohen Gehalt zu locken. Das Angebot soll sich auf rund 35 Millionen Euro pro Jahr belaufen haben, was Haaland zu einem der bestbezahlten Spieler der Welt gemacht hätte. Zusammen mit einem Vertrag über fünf Jahre hätte das Gesamtgehalt für Haaland bei einer Viertelmilliarde Euro gelegen. 

Bekanntlich hat Haaland sich jedoch für einen Wechsel zu Manchester City entschieden und spielt bereits für den englischen Verein seit seiner Verpflichtung im Sommer 2021. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten