De Ligt

Fussball

Holländischer Hammer sichert Bayern Tabellenführung

Teilen

Mit einem Hammer aus 30 Metern sichert Matthijs de Ligt den Bayern die Tabellenführung. Dortmund gewinnt dank Joker Moukoko gegen Union Berlin. 

Der FC Bayern München hat das Pokal-Aus gegen Freiburg gut verdaut und besiegt die Breisgauer in der Liga. Borussia Dortmund vermeidet mit Mühe einen weiteren Rückschlag. 

Der FC Bayern München hat sich beim SC Freiburg für das Pokal-Aus unter der Woche zumindest ein wenig revanchiert. Vier Tage nach dem Viertelfinal-K.o. gewann der deutsche Fußball-Rekordmeister sein Bundesliga-Auswärtsspiel in Freiburg mit 1:0 (0:0) und verteidigte seine Tabellenführung..

Vorsprung auf Dortmund bleibt gleich

Bayerns Vorsprung auf Borussia Dortmund beträgt jedoch weiter nur zwei Punkte, weil der BVB gegen Verfolger Union Berlin mit 2:1 (1:0) gewann. Dortmund verhinderte mit etwas Mühe den dritten Rückschlag innerhalb einer Woche nach der Liga-Niederlage in München und dem Viertelfinal-Aus im DFB-Pokal bei RB Leipzig. Union als Dritte hat bereits fünf Zähler Rückstand auf den BVB.

Bayer Leverkusen setzte derweil seine Siegesserie beim 3:1 (2:0) gegen Eintracht Frankfurt fort und verdrängte die in der Bundesliga weiter schwächelnden Hessen vom sechsten Tabellenplatz. Der 1. FC Köln machte durch das 3:1 (2:1) beim FC Augsburg einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt und tauschte in der Tabelle mit dem FCA die Plätze. Der FSV Mainz 05 und Aufsteiger Werder Bremen trennten sich in einer wilden Schlussphase 2:2 (0:0).

Schlechte Chancenverwertung der Bayern 

Die Bayern drängten von Beginn an auf das Freiburger Tor, vergaben aber zunächst viele Chancen. Auf der Gegenseite hatten sie Glück, als Ritsu Doan kurz vor dem Halbzeitpfiff den Pfosten traf. Nach dem Seitenwechsel versuchte es Matthijs de Ligt aus der Distanz, sein Traumtor sorgte für Bayerns Sieg (51.).

Die Dortmunder waren von Beginn an um Wiedergutmachung bemüht. Das Führungstor durch Donyell Malen (28.) war mehr als verdient. Beim Ausgleichstreffer durch Kevin Behrens (61.) machte Nationalspieler Niklas Süle eine schlechte Figur. Der eingewechselte Youssoufa Moukoko (79.) sorgte schließlich für den Siegtreffer für die Gastgeber.

Leverkusen bestimmen Heim-Partie gegen Eintracht 

In Leverkusen bestimmten die Gastgeber die Partie und gewannen verdient durch Tore von Amine Adli (10.), Moussa Diaby (34.) und Sardar Azmoun (90.+5). Für die Eintracht reichte es nur zum zwischenzeitlichen 1:2 durch Djibril Sow (74.).

Die Kölner legten in Augsburg einen überragenden Start hin und führten durch Treffer von Ellyes Skhiri und Eric Martel nach einer Viertelstunde bereits mit 2:0. Nach dem 1:2-Anschlusstor durch Ruben Vargas (29.) schöpfte der FCA neue Hoffnung, doch Linton Maina sorgte nach einer Stunde für die erneute Zwei-Tore-Führung für den FC.

Ludovic Ajorquen brachte Mainz in der 85. Minute in Führung, doch der Bremer Jens Stage (87.) antwortete mit dem schnellen 1:1. Nelson Weiper (90.+3) sorgte wieder für dei Mainzer Führung, doch Niclas Füllkrug (90.+5) gelang der erneute Ausgleich für Bremen.
 

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.