Fussball

Nach Nagelsmann-Absage: Kommt jetzt Pochettino zu Chelsea?

Teilen

Bei Chelsea läuft die Suche nach einem Trainer für die neue Saison auf Hochtouren. Nachdem Ex-Bayern-Coach Julian Nagelsmann aus dem Rennen ist, gilt Mauricio Pochettino als aussichtsreicher Kandidat. 

Bei der Suche nach einem neuen Cheftrainer für den FC Chelsea ist neben Ex-Bayern-Coach Julian Nagelsmann auch der frühere spanische Nationaltrainer Luis Enrique aus dem Rennen. Das berichteten mehrere Medien übereinstimmend. Neuer Topkandidat für das Traineramt an der Stamford Bridge ist laut dem Online-Magazin "The Athletic" der ehemalige Tottenham-Coach Mauricio Pochettino.

Ob sich der FC Chelsea gegen Nagelsmann (35) und Enrique (52) entschieden hat oder die beiden Trainer dem Club aus London eine Absage erteilt haben, war zunächst unklar. Der gut vernetzte Transfermarkt-Fachmann Fabrizio Romano hatte am Freitag via Twitter berichtet, Nagelsmann stehe den Blues nicht zur Verfügung. Dagegen berichtete der TV-Sender Sky, die Chelsea-Spitze sei nicht überzeugt von Nagelsmann. Dabei habe laut "The Athletic" auch sein Aus bei den Bayern in einer kritischen Saisonphase eine Rolle gespielt.

Negativrekord für Interimscoach Lampard 

Pochettino (51), der seit seinem Aus bei Paris Saint-Germain im Sommer 2022 ohne Job ist, soll bereits mehrfach ein Trainerkandidat bei den Blues gewesen sein. Im September vergangenen Jahres hatten die Chelsea-Bosse dem Vernehmen mit dem Argentinier gesprochen, bevor sie sich für den am Ende glücklosen Graham Potter entschieden. Laut "The Athletic" soll es nun erneut Gespräche zwischen Pochettino und der Chelsea-Führung gegeben haben.

Zur Zeit wird der FC Chelsea von Interimscoach Frank Lampard trainiert. Die Vereinsikone stellte mit den Blues einen Negativrekord auf. Lampard ist der erste Trainer in der 118-jährigen Geschichte des Clubs, der seine ersten vier Spiele verloren hat.

Quelle: dpa

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten