Fussball

Saftige Summen: Das ist der neue Strafenkatalog bei den Bayern

Teilen

Für die Bayern-Profis kann es künftig richtig teuer werden. 

Wie die "Bild"-Zeitung erfuhr, wurde bei den Bayern nach vielen Jahren wieder ein Strafenkatalog eingeführt und der hat es in sich. Demnach soll das Projekt von Teammangerin Kathleen Krüger und Team-Psychologe Max Pelka ausgegangen sein. Trainerteam, Salihamidzic und Marco Neppe (Technischer Direktor) segneten die Liste mit den Geldstrafen ab. 

Die aktuelle Schwächephase der Bayern scheint überwunden zu sein. Gegen Union Berlin konnte man sich klar an der Spitze der Tabelle behaupten. Doch damit das auch so bleibt, setzt man wohl auf Disziplin und vor allem Pünktlichkeit! Verspätungen werden ab sofort sanktioniert, das dürfte wohl auch auf Leroy Sané zurückzuführen sein. Der für die Partie gegen Gladbach den eigenen Bayern-Bus versäumte und mit dem Auto hinterherfahren musste, wie die "Bild"-Zeitung berichtete. 

Die Geldstrafen bewegen sich im unteren vierstelligen Bereich. Zwischen 1000 und 3000 Euro müssen die Spieler bei Verspätungen oder ähnlichem hinlegen. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten