Tennis United Cup in Sydney

Sport

Jule Niemeier: Pech bei Australien Open

Teilen

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev trifft bei den Australian Open in der ersten Runde auf einen Qualifikanten. Großes Pech bei der Auslosung hatte Jule Niemeier.  

Das ergab die Auslosung für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres in Melbourne am Donnerstag. Alexander Zverev (25) ist nach seiner langen Verletzungspause wegen einer schweren Fußverletzung an Nummer zwölf gesetzt.

"Für mich geht es darum, wieder zu meiner gewohnten Form zurückzukommen", hatte Zverev kürzlich über sein Hauptziel bei der Rückkehr auf die Grand-Slam-Bühne gesagt. Titelerwartungen wären dagegen "unrealistisch" und "ziemlich dumm".

Wie Zverev bekommt es auch Oscar Otte zum Auftakt mit einem Qualifikanten zu tun. In der zweiten Runde könnte Otte auf Daniel Altmeier treffen, dafür müsste dieser aber zuvor die schwere Aufgabe gegen den US-Amerikaner Francis Tiafoe meistern.

Großes Pech bei der Auslosung hatte Jule Niemeier. Die Wimbledon-Viertelfinalistin trifft gleich zum Start auf die Weltranglisten-Erste Iga Swiatek. Gegen die Polin hatte die Dortmunderin zuletzt bei den US Open im Achtelfinale verloren.

Ein deutlich besseres Los erwischte die Wimbledon-Halbfinalistin Tatjana Maria mit einer Qualifikantin. Laura Siegemund bekommt es mit der Italienerin Lucia Bronzetti zu tun. Tamara Korpatsch ist gegen die frühere US-Open-Gewinnerin Emma Raducanu aus Großbritannien nur Außenseiterin.

In der Qualifikation eroberten sich aus deutscher Sicht zudem Jan-Lennard Struff, Yannick Hanfmann und Eva Lys einen Platz im Hauptfeld. Die Australian Open beginnen am Montag.

 

 

Quelle: dpa