Kai Brünker

Sport

Weihnachts-Drama um
Vater von Zweitliga-Profi

Teilen

Drama beim FC Magdeburg. Ausgerechnet einen Tag vor Weihnachten, am 23. Dezember, verschwand der Vater (61) des FCM-Stürmers Kai Brünker (28). Mittlerweile versucht die Polizei, den Mann per Handy-Ortung zu finden.

Schon am 2. Weihnachtstag startete Brünker eine Suchaktion in seiner Heimatstadt Villingen im Schwarzwald, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Über 400 Personen beteiligten sich an der Suche, dennoch blieb sie erfolglos. 

Die Hoffnung ist aber noch nicht weg. Ein Polizeisprecher erklärt zwar gegenüber der "Bild": "Wir von der Polizei haben die Suche ein bisschen runtergefahren, weil wir sämtliche für uns verfügbare Räume für uns so weit abgesucht haben – auch mit dem Hubschrauber, mit Rettungshunden und den Mantrailern." Aber privat seien "noch sehr viele Menschen unterwegs, weil man den Sohn eben gut kennt als Fußballspieler.“, so der Sprecher. 

Vater von Fußballprofi Kai Brünker in Villingen vermisst

Ein Mann läuft einen Feldweg entlang und sucht nach einem Vermissten. Der Vater des Fußballprofis Kai Brünker (1. FC Magdeburg) wird seit dem 23.12. vermisst. Freunde und Familie suchen seitdem gemeinsam mit der Polizei nach dem Mann.

© dpa/Philipp von Ditfurth
× Vater von Fußballprofi Kai Brünker in Villingen vermisst

Auch technisch will man alle Möglichkeiten ausnutzen. So versucht die Polizei derzeit, das Handy des Verschwundenen zu orten. Dafür standen sie sogar mit "Apple in Amerika direkt in Verbindung", da es gar nicht so einfach sei, da heranzukommen. Immerhin sei dies "ein Schritt, den man jeden Tag macht", betont der Sprecher gegenüber der "Bild". 

Insgesamt ist Brünkers Vater, welcher auf Tabletten angewiesen ist, schon seit 96 Stunden verschollen. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.