Außenministerin Annalena Baerbock besucht Nigeria

Top Stories

7.500 Euro im Monat:
Make-up-Artist für Baerbock

Teilen

Seit sie ihre Tätigkeit als Außenministerin begonnen hat, fällt Annalena Baerbock auch durch ihren bestechenden Auftritt auf. Immer makellos, gut gekleidet, dezent geschminkt. Entsprechend sind auch die Kosten dafür. 

In der Vergangenheit konnte Baerbock noch nicht durch ihren Stil und ihr Aussehen bestechen, seit Regierungsantritt hat sich dies aber geändert. Wie die "Bild"-Zeitung nun enthüllt hat, kostet der Makellos-Auftritt der Außenministerin auch sein Geld. 7.500 Euro im Monat als Pauschale soll ihre Make-up-Artistin Claude Frommen dafür bekommen.

 

 

 

Baerbock auf Instagram vor ihrem Amtsantritt als Bundesministerin. 

Treffen der Nato-Außenminister in Bukarest

Außenministerin Baerbock vor einigen Wochen mit einem makellosen Auftreten. 

© AP/Andreea Alexandru
× Treffen der Nato-Außenminister in Bukarest

Auf ihrer Website schreibt Frommen: "Es ist meine Berufung, durch Farben, Texturen und energetische Kopfmassagen mit ätherischen Ölen die Protagonisten wie Politiker, CEO´s, Künstler, Moderatoren, Schauspieler, Models und Musiker erstrahlen zu lassen." 

Zu ihren Kunden zählt nicht nur Baerbock, sondern auch allerhand andere prominente Unternehmen und Personen. Unter ihnen laut "Bild"-Informationen: Porsche, die Axel-Springer SE (unter anderem "Bild" und "Welt"), aber auch die Staatskanzlei von NRW-Chef Hendrik Wüst (CDU). Baerbock ist unter den Regierungsmitgliedern aber kein Einzelfall. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Familienministerin Lisa Paus (Grüne) lassen sich bei ihrem Aussehen etwas nachhelfen. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.