Top Stories

Beim Eisklettern abgestürzt: Ein Deutscher tot

Teilen

Zwei Deutsche sind am Sonntag bei einem tragischen Unfall in den Pitztaler Alpen in Tirol abgestürzt. Ein 38-Jähriger überlebte den Absturz nicht. 

Tirol. Der Schusslersprung-Eisfall im Griestal ist im Winter gefroren und daher für viele Touristen ein ideales Ziel zum Klettern. So auch für einen Erlangener (34) und einen Frankfurter (38). Doch gegen 16:30 Uhr, die beiden Alpinisten waren gerade dabei sich abzuseilen, stürzten sie aus bisher ungeklärter Ursache ab.

 

Der 38-jährige Frankfurter überlebte den Absturz nicht. Sein 34-jähriger Kollege überlebte schwer verletzt und konnte noch einen Notruf absetzen, wie die "Tiroler Tageszeitung" berichtet. Aufgrund der schlechten Witterung war eine Helikopter-Bergung nicht möglich. Daher musste sich die 12 Retter zu Fuß auf die Suche begeben, um den 34-Jährigen zu retten - mit Erfolg. Er wurde ins Krankenhaus Zams eingeliefert, wo er derzeit laut Polizeiangaben außer Lebensgefahr ist. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten