Brand Buckingham Palace

Top Stories

Brandalarm beim Buckingham Palace: Mann verhaftet

Teilen

Ein Mann wurde verhaftet, nachdem er ein Feuer am Zaun des Buckingham Palace gelegt hatte. Wollte er mutwillig das Gebäude in Brand setzen, sich wärmen oder war es Langeweile?

London (dpa) - Weil er an dem Zaun rund um den Buckingham-Palast ein «kleines Feuer» gelegt hat, ist ein Mann in London festgenommen worden. Dem 30-Jährige werde Sachbeschädigung vorgeworfen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

 

 

 

Ein Video, das in sozialen Netzwerken kursierte, zeigte, wie an einer Stelle am Zaun Flammen züngelten und ein Mann überwältigt wurde. Der Vorfall habe sich am späten Dienstagabend ereignet, teilte die Polizei mit. «Das Feuer wurde gelöscht.» Weitere Angaben gab es zunächst nicht - auch nicht dazu, ob König Charles III. während des Vorfalls im Palast war. Warum genau er das Feuer gelegt hat, ist unbekannt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.