WM 2022 - Feature

Top Stories

Ex-DFB-Nationalspieler schwer verletzt in Katar

Teilen

Derzeit liegt der Ex-Profi und DFB-Nationalspieler Kevin Kuranyi (40) im Krankenhaus, nachdem er sich in Katar bei einem Fifa-Legenden-Spiel schwer verletzt hatte. 

Demnach soll sich Kuranyi, der für Schalke 04 und den VFB Stuttgart auflief, eine heftige Blessur an seinem Knie zugezogen haben, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Bei einem Fifa-Legenden-Spiel soll er ein Tor erzielt haben, bei dem er sich jedoch schwer verletzte. 

Kevin Kuranyi

Der Ex-Stürmer soll sich bei einem Fifa-Legenden-Turnier schwer verletzt haben.

© dpa/Christian Charisius
× Kevin Kuranyi

Anschließend wurde er in ein Krankenhaus in Doha, Katar, gebracht, um dort eine genauere Diagnose und Behandlung zu erhalten. Laut der "Bild" sollen der Meniskus und/oder das Kreuzband beschädigt sein, wobei eine endgültige Diagnose erst nach weiteren Untersuchungen möglich ist. "Ich habe mir irgendwie das Knie verdreht und gleich gespürt, dass wohl einiges kaputt ist. Der erste Verdacht ist leider, dass vieles gerissen ist", bestätigt der frühere Stürmer den Vorfall gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. 

 

 

 

Auf Instagram posierte Kuranyi zuvor noch mit Fußball-Legenden Francesco Totti, Dzsudzsák Balázs und Wesley Sneijder. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.