Kate und William

Top Stories

Knall-Doku:
Die ersten Reaktionen

Teilen

Mit Spannung wurden die ersten drei Folgen der neuen Harry und Meghan Netflix-Doku erwartet, doch weitaus spannender dürften die Reaktionen der Königsfamilie sein. 

Die viel diskutierte Harry und Meghan Netflix-Doku ist heute um 09:00 erschienen und verspricht viel. Derzeit sind noch keine Statements der Königsfamilie in Bezug auf die heute erschienen Episoden bekannt. Doch man weiß, dass bereits der Trailer für die Dokumentation für einiges an Unmut gesorgt haben soll. 

So wird von Insidern berichtet, Prinz William und Prinzessin Kate seien sehr verärgert über die Art und Weise, wie sie in dem Trailer dargestellt wurden, schrieb die "DailyMail". Spannend wird auch, ob und wie sich King Charles III. dazu äußern wird. Bisher hatte er immer die Devise "Don't complain, Don't Explain", also nicht beschweren, nicht erklären. Bei der Brisanz, die mit der Doku einhergeht, könnte es aber gut möglich sein, dass er von seinem Leitspruch absieht. 

Widersprüchliche Aussagen zwischen Doku und Königshaus

Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen für die Netflix-Dokumentation über ihre Beziehung und den Bruch mit den Royals das Königshaus nicht um Stellungnahme gebeten haben. Das meldete die britische Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf royale Kreise am Donnerstag wenige Stunden nach der Veröffentlichung der ersten Folgen der mehrteiligen Doku-Serie.

In der Dokumentation erzählt das Paar ausführlich die eigene Geschichte und teilt dabei insbesondere scharf gegen die britische Boulevardpresse aus. Weder der Buckingham-Palast noch der Kensington-Palast - der Sitz von Prinz William und seiner Frau Kate - oder einzelne Mitglieder der Royal Family seien angefragt worden, hieß es.

Dies steht im Widerspruch zu einem schriftlichen Hinweis gleich zu Beginn der Dokumentation, der suggeriert, dass im Laufe der Entstehung der Serie solche Anfragen gestellt worden seien. "Mitglieder der Königlichen Familie wollten die Inhalte dieser Serie nicht kommentieren", heißt es in weißen Buchstaben vor schwarzem Hintergrund.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.