Top Stories

Aktivisten betonieren sich ein - Polizei muss retten

Teilen

In der Nacht auf Donnerstag haben sich Klimaaktivisten in Lützerath einbetoniert. Anschließend baten sie die Polizei um Hilfe, da sie gesundheitliche Probleme bekamen. 

Auch in der Nacht ging die Räumung des besetzten Dorfes Lützerath weiter. Dabei kam es immer wieder zu Rangeleien und kleineren Ausschreitungen. Einige Klimaaktivisten trieben es dabei auf die Spitze und betonierten sich am Boden oder in ganze Fundamente ein, um nicht entfernt werden zu können. 

Jedoch bekamen die einbetonierten Aktivisten gesundheitliche Probleme, nachdem die Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt gesunken waren. Daher baten sie die Polizei um Hilfe, welche anschließend mit Presslufthammern und einer Flex für die miteinbetonierten Stahlträger die Lützerath-Besetzer befreiten. Ein Video, welches dem "Focus" vorliegt, zeigt die Befreiungsaktion. 

Anschließend wurden die Beton-Besetzer medizinisch untersucht und vom Gelände geführt. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten