Top Stories

Ronaldo-Klausel:
Trainer will ihn gar nicht

Teilen

Ronaldo hat einen neuen Verein, könnte aber bald schon wieder weg sein. Angeblich soll sein Vertrag eine Klausel besitzen, mit der er, sofern sich Newcastle für die Champions League qualifiziert, dort hin wechseln könnte. Doch deren Trainer will ihn gar nicht. 

Ronaldo hat für zweieinhalb Jahre bei Al-Nassr unterschrieben. Medienberichten zufolge soll Ronaldo inklusive Werbeeinnahmen umgerechnet rund 200 Millionen Euro pro Spielzeit bekommen. Es gibt aber auch Spekulationen, dass Ronaldos Vertrag eine Klausel enthalte, die eine Ausleihe an Newcastle United aus der Premier League erlaube, der ebenso wie Al-Nassr mehrheitlich dem saudischen Staatsfonds gehört. Newcastle-Trainer Eddie Howe dementierte allerdings entsprechende Gedankenspiele: "Wir wünschen Cristiano alles Gute für sein Vorhaben, aber aus unserer Sicht stimmt das nicht."

Autsch. Howe betonte außerdem, dass man derzeit einen überalterten Kader hätte und somit den Kader auch verjüngen sollte. Ronaldo, der in einem Monat 38 Jahre alt wird, dürfte also nicht zum Beuteschema zählen. Ein Wechsel von Ronaldo zu Newcastle wäre vor allem dann interessant für den Superstar, wenn sich Newcastle für die Champions League qualifiziert. Aktuell liegt der Verein auf Platz 3 der Tabelle und wäre somit dabei. Allerdings ist Verfolger Manchester United punktegleich. Manchester City auf Platz 2 liegt allerdings mit 36 Punkten auch nur einen Punkt vor Newcastle. 
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten