Top Stories

So floh Harry vor einem
Drogentest beim Militär

Teilen

Die Zeitungen überschlagen sich derzeit mit Harry-Schlagzeilen. Hauptsächlich geht es um Inhalte aus seinem neuen Buch, doch eine neue Enthüllung, die nicht in der Biografie steht, bringt den Prinzen in Bedrängnis. 

Das neue Buch von Prinz Harry "Spare" (dt. Reserve) generiert Schlagzeilen im Stundentakt. Nun kommt noch etwas hinzu, was so gar nicht im Buch steht. Demnach soll der Prinz bei einem unangekündigten Drogentest beim Militär 2011 die Flucht angetreten haben, wie die britische "The Sun" berichtet. 

Das Gelände auf dem er sich befand soll abgeriegelt worden sein, damit sich niemand entziehen kann - außer Harry. Dieser musste nämlich aufgrund einer "dringlichen Palastangelegenheit" zurück ins Königreich und durfte mit seinem Audi A3 das Gelände verlassen. Dabei kam er gerade von dort, da er bei der Hochzeit von William und Kate teilnahm. 

Harry experimentierte bereits mit Drogen

In seiner Biografie "Spare" schreibt Prinz Harry auch über seine Erfahrungen mit Drogen. So hat er bereits Kokain, Cannabis und Magic Mushrooms ausprobiert, was diese Flucht vor dem Urintest besonders brisant werden lässt. Es gebe jedoch keine Hinweise, die darauf deuten, dass er zu jener Zeit Drogen konsumiert hätte oder sich absichtlich vom Test entzogen hätte. 

Dennoch sorgte das neue Buch für reichlich Gesprächsstoff. Er schreibt über seinen erstes Mal, eine Prügelei mit William, seinen Drogenkonsum, aber auch intime Geständnisse aus der Anfangszeit mit Meghan. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten