WM 2022 - Spanien - Deutschland

Top Stories

Torwart-Frage
beim FC Bayern geklärt

Teilen

Nachdem sich Manuel Neuer den Unterschenkel gebrochen hatte, herrschte Schockstarre beim FC Bayern München. Doch nun scheint eine passende Lösung für die restliche Saison gefunden worden zu sein. 

Nach der schweren Verletzung von Fußball-Nationaltorwart Manuel Neuer will der FC Bayern München der "Bild" zufolge "auf jeden Fall" einen weiteren Torhüter verpflichten.  Eine Quelle nannte die Zeitung am Dienstag nicht. Offizielle Aussagen lagen dazu zunächst nicht vor.

Neuer (36) hatte sich im Urlaub nach dem WM-Vorrundenaus beim Skitourengehen den Unterschenkel gebrochen und fällt bis zum Saisonende aus. In Ersatzkeeper Sven Ulreich (34) haben die Münchner nur noch einen erfahrenen Torwart.

Rückholaktion von Alexander Nübel als Option

Spekuliert wird über mehrere personelle Alternativen. Eine vorzeitige Rückholaktion von Alexander Nübel (26) ist eine Variante. Die Münchner hatten ihn im Sommer 2020 als potenziellen Neuer-Nachfolger vom FC Schalke 04 verpflichtet. Der ehemalige U21-Nationalspieler konnte sich aber nicht durchsetzen und spielt nun als Leihgabe bei der AS Monaco.

Daneben werden die Torhüter Yann Sommer (34/ Borussia Mönchengladbach), Keylor Navas (36/Paris Saint-Germain), Bono (31/FC Sevilla) und Dominik Livakovic (27/Dinamo Zagreb) gehandelt. Sollte Nübel nicht vorzeitig nach München zurückkehren, soll dem TV-Sender Sky zufolge Sommer angeblich der Wunsch-Kandidat des FC Bayern sein.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.