Brandenburgs Kliniken melden sich bei Personalnot ab

Top Stories

Viren-Tsunami: Ärzte raten von Klinik-Besuchen ab

Teilen

Bewohner der Bundeshauptstadt Berlin sollen über die Feiertage nur bei dringenden Fällen die Klinik aufsuchen. Das Gesundheitssystem stehe an der Leistungsgrenze.

Berlin. Vertreter aus dem Gesundheitswesen und der Senat haben die Bewohner Berlins aufgerufen, Ärzte oder Klinik-Notaufnahmen während der Feiertage nur in dringenden Fällen in Anspruch zu nehmen. Damit können die Gesundheitsversorger der Stadt vor allem jenen Menschen helfen, die unbedingt und unverzüglich Hilfe benötigen, wie es in einer Mitteilung der Berliner Krankenhausgesellschaft, der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin und der Gesundheitsverwaltung am Donnerstag hieß. Auf diese Weise könne das ohnehin stark beanspruchte Gesundheitssystem entlastet werden, das wegen hoher Infektionsraten und hohem Krankenstand an der Leistungsgrenze stehe.

Berliner und Berlinerinnen wurden aufgerufen, Masken zu tragen und bei leichten Erkältungssymptomen zu Hause zu bleiben. Auch solle verantwortungsbewusst mit Alkohol und Feuerwerk umgegangen werden. Bei einer akuten Erkrankung, wie grippalen Infekten, Erkältungen oder Halsschmerzen, solle überlegt werden, ob nicht auch die telefonische medizinische Beratung der KV Berlin (Nummer: 116 117) in Anspruch genommen werden könnte. Bei potenziell lebensbedrohlichen Erkrankungen und schweren Verletzungen sollen der Notfallrettungsdienst und die Zentralen Notaufnahmen in Anspruch genommen werden.

 

Quelle: dpa
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.