Top Stories

Wie besoffen:
Kurioser Auftritt von Putin

Teilen

In den Sozialen Medien kursiert derzeit ein Video, welches für ziemlichen Wirbel sorgt. Darin zu sehen: Ein offenbar betrunkener Putin

Was für den ehemaligen russischen Präsidenten Boris Jelzin zum guten Ton gehörte, stellt bei Putin doch eher eine Ausnahme dar. In den Neunzigerjahren lachte die ganze Welt über die beschwipsten Reden und Auftritte von Jelzin. Doch derzeit geht auch ein Video von Putin um die Welt, in dem es so scheint, als er hätte er etwas zu tief ins Champagner-Glas geschaut.

In dem Video wippt der russische Autokrat hin und her, wirkt nicht ganz Herr seiner Sinne und zeigt auch etwas mehr Mimik als sonst. So belustigend die Szene auch ist, so ernst ist das Thema, über das er spricht: Die Invasion in der Ukraine. Er gesteht, die kritische Infrastruktur zu attackieren, welche Millionen von Menschen ohne Wasser, Strom und Heizung zurücklässt, wie die Bild-Zeitung berichtete. Warum er das anordnet, erklärt er auch gleich: "Aber wer hat angefangen?"

Wirrer Fragenhagel von Putin

Anschließend auf seine Frage, wer damit begonnen hätte, legt er gleich mit weiteren Fragen nach. "Wer hat die Krim-Brücke angegriffen?" und "Wer liefert kein Wasser nach Donezk?" 

Putin gilt eigentlich, anders als Boris Jelzin, nicht als Trinker oder gar Alkoholiker. Er lebt zwar nicht vollständig abstinent, bemüht sich aber um einen gepflegten, gesunden öffentlichen Auftritt. Viele Beobachter deuten diesen Auftritt, wo einige der festen Überzeugung sind, er sei wirklich angetrunken gewesen, als Einsicht, dass er gescheitert ist. Putin-Experte Anders Aslund schreibt dazu auf Twitter: "Er scheint zu erkennen, dass er ein Versager ist." 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten