Top Stories

ZDF-Journalist verhöhnt toten Papst Benedikt

Teilen

Auf Twitter ätzt ein ZDF-Mitarbeiter gegen den toten Papst Benedikt XVI. Der geschmacklose Kommentar sorgt auf der Social-Media-Plattform für Empörung.

Rom/Mainz. Der ZDF-Journalist Tristan Herold hatte zu einen Bild des aufgebahrten Leichnam Papst Benedikt XVI. kommentiert: „Haha. Leute kennt ihr das noch, als man das Pausenbrot über die Sommerferien in der Tasche vergessen hat“. Den Tweet veröffentlichte er ausgerechnet einen Tag bevor sein Arbeitsgeber die Trauerfeier übertrug.

 

 

 

Auf Twitter reagierte zahlreiche Menschen entsetzt auf den Post. "Ihr Tweet ist an Geschmacklosigkeit wohl kaum zu überbieten Was darf man von einem der Schreiber für Jan Böhmermann noch erwarten? Kann das Niveau noch tiefer sinken?", schreibt ein User. "Der Tweet ist peinlich, würdelos, megascheiße, geschmacklos und generell respektlos gegenüber Toten. Egal ob diese Papst waren oder Bäckereifachverkäuferin", meint ein anderer.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten