TV-Shows & Reality

Tränen, Emotionen, und Liebes-Gerüchte bei 'Let's Dance'

Teilen

Es wird wieder emotional bei "Let's Dance": Die Promis präsentieren Tänze zu ihren Lebensgeschichten. Für eine ehemalige "Bachelorette" hat es sich kurz vor dem Viertelfinale ausgetanzt. 

Schauspielerin Sharon Battiste ("Köln 50667") hat in der RTL-Tanzshow "Let's Dance" den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Mit ihrem Freestyle konnte die 31-Jährige am Freitagabend weder die Jury noch das Publikum überzeugen und schied daher aus. Beim "Magic Moment" galt es, einen besonderen Moment der eigenen Lebensgeschichte zu vertanzen. Battiste, die durch kreisrunden Haarausfall ihre früheren Locken verloren hat, hatte den Umgang mit der Krankheit als Thema ihres Tanzes gewählt. "Ich muss sagen, dass ich stolz auf mich bin", sagte sie vor ihrem Auftritt. Der Weg dahin sei allerdings "nicht der leichteste" gewesen.

Tanzshow

Sharon Battiste, Bacherlorette und Schauspielerin, hat ausgetanzt.

© Rolf Vennenbernd/dpa
× Tanzshow

24 Punkte gab es letztlich für den Freestyle, in dem Battiste und Tanzpartner Christian Polanc (44) Rumba, Paso Doble und Jive kombinierten - die niedrigste Punktzahl der ersten Runde. Beim Paso Doble habe sich das Paar zum Teil vertanzt, wie die Jury bemängelte. Zusätzliche Punkte konnte Battiste dann noch in der zweiten Runde ergattern, wo sie zum Bachata-Duell gegen Model Anna Ermakova (23) antrat. Der Wettkampf endete unentschieden auf hohem Niveau: Die Jury vergab an beide die Höchstpunktzahl von 30 Punkten.

Erneut volle Punktzahl für Ermakova  

Volle Punktzahl heimste Ermakova zudem für ihren "Magic Moment" ein, den sie dem Tanzen widmete. Wie sich die Tochter von Tennislegende Boris Becker und ihr Tanzpartner Valentin Lusin (35) zu "Behind Blue Eyes" von The Who regelrecht frei tanzten, sorgte selbst bei dem sonst so strengen Juror Joachim Llambi (58) für feuchte Augen.

Tanzshow

Anna Ermakova, Model, begeisterte abermals das Publikum und die Jury. Sogar Knallhart-Juror Llambi hatte feuchte Augen. 

© Rolf Vennenbernd/dpa
× Tanzshow

Emotional wurde es auch bei den anderen besonderen Momenten der Promis. So blickte etwa der Ex-Profi-Kunstturner Philipp Boy (35) auf einen Sturz am Reck zurück, der seine Karriere beendete, und ließ auch das Originalvideo des Unfalls zu Beginn des Tanzes einspielen. Mentalist Timon Krause (28) tanzte im weißen Outfit gegen schwarze Gestalten an und verarbeitete damit seine Depressionen. Es gab aber auch fröhlichere Töne: Twitch-Star Jens "Knossi" Knossalla (36) widmete seinen "Magic Moment" seiner Mutter, die Youtuberin und Schauspielerin Julia Beautx (23) präsentierte einen Tanz über die Beziehung zu ihrer acht Jahre jüngeren Schwester.

Tanzshow

Victoria Swarovski, Moderatorin, steht in der RTL-Tanzshow "Let's Dance" im Coloneum auf dem Parkett. Sie machte erst kürzlich ihre Liebe zum Red-Bull-Erben Mark Mateschitz öffentlich. 

© Rolf Vennenbernd/dpa
× Tanzshow

Wie nah beieinander die Leistungen vieler Promis nach dem wochenlangen Training liegen, zeigte sich vor allem an den drei Duellen im Anschluss an die Einzeltänze: Zwei gingen mit einem Punkte-Gleichstand aus, das Streetdance-Duell gegen Julia Beutx konnte Philipp Boy mit einem knappen Punkt Unterschied für sich entscheiden.

Liebes-Gerücht um Ekat und Timon 

Was läuft da zwischen Ekaterina (36) und Timon (28)? Diese Frage stellen sich wohl schon viele Zuseher der Sendung seit einiger Zeit. Beide sollen sich fast zeitgleich von ihren Partnern getrennt haben. Auch Daniel Hartwich scheint von der Sache Wind bekommen zu haben. Ekaterina feierte ihren Geburtstag (23. April / 36) in der Sendung nach und bekam einen neckischen Spruch des Moderators zu hören: „Wie hast du gefeiert? Für jedes Jahr eine Kerbe in den Promi? So wie du es magst." Ob er damit wohl auf die Liebes-Gerüchte anspielte? 

Auch in der kommenden Sendung müssen die verbliebenen Paare jeweils zwei Tänze präsentieren. Nach Darbietungen der Teilnehmer zu Melodien aus Film und Fernsehen stehen Trio-Tänze an, wie Llambi ankündigte. Dabei wird jedes Paar durch einen zusätzlichen Profi unterstützt. Es gilt, die dritte Person so gut wie möglich in den Tanz einzubinden.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten