International

43 Mio. $ gewonnen: Casino will Gewinnerin mit Steak abspeisen

Teilen

Katrina Bookman spielte an den Spielautomaten im Resorts World Casino in Queens, als sie sich den größten Jackpot in der Geschichte der USA sicherte - 42.949.672 Dollar.

Sie machte ein Selfie mit dem Automaten, um den Moment zu markieren, und sagte später, ihr ganzer Körper sei "taub" geworden, als sie den Gewinn eintsreifte. Bookman wurde gebeten, am nächsten Tag wiederzukommen, um ihren Gewinn zu besprechen, aber als sie einen Angestellten fragte, wie viel sie mitnehmen könne, antwortete dieser: "Sie haben nichts gewonnen."

Die Glücksspielkommission des Staates New York erklärte, dass Bookmans Automat eine Fehlfunktion hatte und sie tatsächlich nur 2,25 $ gewonnen hatte. Auf dem Automaten befand sich ein Haftungsausschluss, der besagte, dass bei Fehlfunktionen alle Auszahlungen und Spiele ungültig sind, weshalb die Kommission der Ansicht war, dass sie Bookman nur das auszahlen musste, was sie tatsächlich gewonnen hatte. Als Geste des guten Willens bot das Kasino Bookman ein kostenloses Steakessen an.

Ein Sprecher von Resorts World, Dan Bank, erklärte gegenüber CNN: "Nachdem wir über die Situation informiert wurden, konnte das Kasinopersonal feststellen, dass die auf dem Penny-Slot angezeigte Zahl das Ergebnis einer offensichtlichen Fehlfunktion war - eine Tatsache, die später von der New York State Gaming Commission bestätigt wurde.

Die Frau reichte Klage ein und bezeichnete die Behauptungen des Casinos als "lächerlich". "Man kann nicht behaupten, dass ein Automat kaputt ist, weil man will, dass er kaputt ist. Bedeutet das, dass er nicht inspiziert wurde? Bedeutet es, dass er nicht gewartet wurde?" sagte ihr Anwalt seinerzeit gegenüber CNN. Der Fall wurde schließlich außergerichtlich beigelegt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten